Im Blickpunkt Nr. 6
12/15

19. Ü50-AFM-Veranstaltung der besonderen Art

In diesem Jahr konnte die 19. Ü50-Veranstaltung der AFM infolge der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt mit Trainern, Spielern und Publikum auf dem Trainingsgelände an der Kollaustraße stattfinden.

Das sechs-köpfige AFM-Ü50-Organisations-Team (Helmut Grahli, Jessica Prehm, Norbert Rössig, Piwi Halstenbach, Rolf Denkewitz sowie Dr. Julia Schmid) wollte sich mit der gegebenen Situation nicht so ohne Weiteres zufriedengeben. Es stellte Überlegungen an, wie man für die inzwischen 5797 AFM-Mitglieder über 50 Jahre eine Ersatzveranstaltung anbieten könnte, die gänzlich ohne Publikum stattfindet. Schnell kam das Organisations-Team auf die Idee, zumindest die bereits liebgewonnene Gesprächsrunde mit dem Trainer und einigen Spielern in digitaler Form durchzuführen und den Ü50-Mitgliedern später zugänglich zu machen.

Dank der Unterstützung von Hannes Bühler und Henrick Vahlendieck (FC St. Pauli TV), Anne Kunze (Pressesprecherin) sowie Jonas Wömmel (Teammanager) konnten wir vier Gäste des FC St. Pauli für unsere geplante Gesprächsrunde einladen. Diese wurden dann am 11.11.2020 im Presseraum des Millerntor-Stadions in zwei Durchgängen unter strengster Einhaltung der Corona-Regeln von uns interviewt. Pro Gesprächspartner stand uns dabei ein Zeitkontingent von ca. 20 Minuten zur Verfügung.

In der 1. Gesprächsrunde (19:10 – 19:55 Uhr) wurden Cheftrainer Timo Schultz sowie Keeper Robin Himmelmannvon AFM-Moderator Helmut Grahli interviewt. In der 2. Gesprächsrunde (20:00 – 20:45 Uhr) wurden dann Stürmer Daniel-Kofi Kyereh sowie Kapitän Christopher Avevor von AFM-Moderatorin Jessica Prehm interviewt.

Jedes AFM-Ü50-Mitglied wurde zuvor am 13. Oktober persönlich per Mail zu unserer digitalen Veranstaltung eingeladen. In dieser Mail war der Link zu einem Anmeldeformular, welches auch die Möglichkeit bot, eine oder mehrere Fragen an unsere Gäste zu stellen. Diese Aktion lief vom 13. bis zum 30. Oktober 2020.

Es meldeten sich insgesamt 210 AFM-Ü50-Mitglieder zu unserer Veranstaltung an. Dabei kamen die Anmeldungen nicht nur aus allen Regionen Deutschlands, sondern auch aus der Schweiz, Österreich, Frankreich und sogar aus Singapur.

Viele unserer Mitglieder nutzten dabei die Gelegenheit, eine oder sogar mehrere Fragen an unsere geladenen Gäste zu stellen. Es wurden dabei nicht nur sportliche, sondern auch wirtschaftliche und private Fragen gestellt, die unser AFM-Ü50-Organisationsteam sammelte, auswertete und zu einem bunten (braunweißen) Blumenstrauß zusammenstellte.

Diese Fragen wurden dann am 11.11.2020 unseren Gästen gestellt. Dabei konnten fast alle der eingereichten Fragen an Robin Himmelmann, Daniel-Kofi Kyereh sowie Christopher Avevor beantwortet werden. Cheftrainer Timo Schultz erhielt von den Mitgliedern erwartungsgemäß die meisten Fragen, von denen infolge des Zeitlimits jedoch nur ca. die Hälfte gestellt werden konnten.

Die Veranstaltung lief in einer tollen und lockeren Atmosphäre ab. Man merkte sogleich, dass sich unsere vier Gäste sehr wohl fühlten und mit Freude alle Fragen ausführlich beantworteten. Man erkannte in den Äußerungen unseres Trainers sowie der Spieler deutlich, dass hier etwas Neues aufgebaut wird, was langsam zusammenwächst und in den nächsten Jahren seine Früchte tragen wird. Alle vier versprühten einen gesunden Optimismus in Bezug auf die Zukunft des FC St. Pauli.

Damit der familiäre und inteam-interne Charakter dieser 19. AFM-Ü50-Veranstaltung erhalten bleibt, werden an dieser Stelle keine weiteren Details der beiden Gesprächsrunden veröffentlicht. Allen angemeldeten AFM-Mitgliedern dagegen wurde ein Zugangslink zugeschickt, damit diese sich die 94minütige Veranstaltung auf You Tube in aller Ruhe ein- oder mehrmals ansehen können.

Die AFM bedankt sich bei unseren vier eingeladenen Gästen für ihre Teilnahme und die mehr als ausführliche Beantwortung der gestellten Fragen; dem Organisationsteam der 19. AFM-Ü50-Veranstaltung sowie den Verantwortlichen des FC St. Pauli dafür, dass diese Veranstaltung im Presseraum des Millerntor-Stadions stattfinden konnte.