Im Blickpunkt Nr. 1
3/10

Gegen das Vergessen!  Ein Tag im Zeichen  der Erinnerung 

Am Mittwoch (27.1.) gedachten zahlreiche Vertreter*innen vom Fanladen St. Pauli, dem FC St. Pauli, den Abteilungen und der Fanszene des FC St. Pauli den unzähligen Opfern des Holocausts. Aufgrund der aktuellen Pandemie kamen die Vertreter*innen in kleinen Gruppen zum Mahnmal auf dem Harald-Stender-Platz. Am Abend fand dann die digitale Gedenkveranstaltung vom Fanladen St. Pauli via Zoom statt.  

Am internationalen Holocaust-Gedenktag unterstrichen Vertrer*innen des Vereins, des Fanladens und Redner*innen, wie wichtig es sei, den aktuellen Entwicklungen, um den aufkommenden Antisemitismus in unserer Gesellschaft Einhalt zu gebieten. Gerade aus diesem Grund sei der 27.1. ein so wichtiges Datum.  

Bereits um 13 Uhr legten Präsident Oke Göttlich und Sportchef Andreas Bornemann in stellvertretend für den FC St. Pauli einen Kranz nieder und gedachten den Opfern des Holocausts. Dabei dankte Oke Göttlich der Fanszene des FC St. Pauli für ihr jahrelanges Engagement an diesem Tag.  

Oke Göttlich: „Kein Vergeben und kein Vergessen für die schrecklichen Gräueltaten der Nazi-Diktatur. Wir danken der Fanszene für die Erinnerung an diesen Tag. Und das schon seit Jahren. Wir als FC St. Pauli finden es außerordentlich, dass hier Zivilcourage und Aktivismus an diesem Tag durch unsere Fans gelebt wird. Wir sind alle dabei, um diesem Tag eine Würdigung zu geben und vor allem den Opfern zu gedenken.“  

Im weiteren Verlauf des Tages gedachten Vertreter*innen der AFM, der AgiM und weitere Fangruppen den Menschen, die durch grausame Art und Weise von den Nationalsozialisten umgebracht wurden. Um 16 Uhr legte Justus Peltzer vom Fanladen St. Pauli einen Kranz im Gedenken an die Opfer des Holocausts nieder und fand im Anschluss deutliche Worte mit Blick auf die aktuellen Geschehnisse in unserer Gesellschaft.  

Justus Peltzer: „Auch in diesen Zeiten ist uns wichtig, dass wir gemeinsam den Opfern des Holocausts gedenken und wir freuen uns, dass das auf diesem Weg möglich ist.“ 

Zum Abschluss dieses wichtigen Tages fand die Gedenkveranstaltung des Fanladen St. Pauli via Zoom mit zahlreichen Teilnehmer*innen statt. 

   

Gegen das Vergessen. Erinnern für die Zukunft. Nie wieder!   

 


 

 

 

Bildergalerie zum Holocaust-Gedenktag