Im Blickpunkt Nr. 1
5/10

3. Geburtstag der Segelabteilung

Am 10. Januar hätten wir normalerweise den 3. Geburtstag der Segelabteilung in gewohnt großer Runde fröhlich gefeiert – mit einem Kuchen und noch mehr Astra und Wein. 

Das die Abteilung so schnell auf 339 Mitglieder (davon 32 Jugendliche) wachsen würde – damit hatte am Tag der Gründung am 10. Januar 2018 keiner gerechnet.

Das „Gründungsteam“ hatte für 19:10h in die Räumlichkeiten der Weinbar im Stadion eingeladen und auf 50 bis 60 Teilnehmer an der Gründungsversammlung gehofft. Nachdem die Gründung der „ersten Segelabteilung in einem Profi-Fussballclub“ dann mediales Interesse geweckt hatte fluteten an diesem denkwürdigen Abend 130 Interessierte die Weinbar. Nachdem die Gründung der Abteilung mit Hilfe des Amateurvorstandes vollzogen war blieb die Weinbar noch lange gefüllt, es wurde gefachsimpelt, Pläne geschmiedet und es wurden schon ordentlich T-Shirts mit unserem Slogan „Unser Herz schlägt Backbord“ vor Ort bedruckt und verkauft (auch das können wir als Abteilung des FC St. Pauli natürlich besonders gut). Es fanden sich an diesem Abend auch schon 2 Frauencrews, die nur wenige Monate später den FC St. Pauli beim erstmals durchgeführten „Helga-Cup“, der weltgrößten Frauenregatta auf der Alster vertreten haben. (s. Foto).

Als wir dann am Ende des Abends die ausgefüllten Mitgliedsanträge gezählt haben kamen wir auf niemals erträumte 100 Stück!

Trotz einer gewissen Skepsis der etablierten Segelvereine („Wie? Jetzt haben wir hier bald die ganzen langhaarigen und tätowierten linken ASTRA-Trinker bei uns auf dem Steg?“) haben wir uns inzwischen als ernstzunehmende Segelabteilung mit 4 eigenen (und einem gecharterten) Boot auf der Alster etabliert. Wir haben mit Hilfe der AFM als erster Verein das inklusive Segeln eingeführt und damit erfreulicherweise auch einen Trend auf der Alster gesetzt. Natürlich gibt es bei uns auch eine aktive „Dickschiffszene“, die sich hauptsächlich auf der Ostsee trifft. Trotz Corona konnten auch die Angebote an Jugend- und Erwachsenentraining auch im letzten Jahr erweitert werden.

Viele gemeinsame Veranstaltungen wie der monatliche Klönschnack, „Rock’n’Roll-Barkassenfahrten“ zum Hafengeburtstag, Geburtstags- und Weihnachtsfeiern, Boßeln durch das Viertel, Teilnahme an der Rumregatta in Flensburg haben ein aktives Abteilungsleben entstehen lassen. Wir freuen uns schon, diese Aktivitäten hoffentlich bald wieder aufleben lassen zu können.

Aufgrund zahlreicher Nachfragen haben wir unsere Beitragsordnung geändert um Personen, die bereits in einer anderen Abteilung des FC St. Pauli Mitglied sind den Einstieg bei uns zu erleichtern. Sie zahlen in der Segelabteilung nur den halben Mitgliedsbeitrag.

Bei Fragen dazu - oder rund ums Segeln (Schnuppersegeln, Segeln lernen, Segeln mit oder ohne Behinderung, Segeln auf der Alster oder auf dem Meer, regattainteressiert usw.) wendet Euch gerne per E-Mail an info@fcstpauli-segeln.de!



Außerdem realisiert unsere Segelabteilung zusammen mit dem norddeutschen Regatta Verein und der Hamburger Gehörlosen Sport Verein in einem Pilotprojekt echte gelebte Inklusion auf der Regattabahn: in jeweils einem Team gehen zwei Menschen mit schwerer Sehbehinderung mit zwei Sehenden sowie vier Gehörlose in der ambitionierten Regattaklasse J/70 bei dem größten Segelevent der Welt – der Kieler Woche im Juni 2021 – an den Start. 


Holocaust-Gedenktag