Im Blickpunkt
11/15
© Sabrina Adeline Nagel

WO KOMMT DAS GELD FÜRS MUSEUM HER?

Wo kommt das Geld fürs Museum her?

Die Unabhängigkeit des FC St. Pauli-Museums hat für den FC St. Pauli auch finanziell Vorteile. „Keine Spielerverpflichtung, keine Infrastruktur-Maßnahme wird wegen des Museums scheitern“ – das versprachen die Aktiven von 1910 e.V., und das haben sie auch umgesetzt.

Das volle Risiko für den Betrieb liegt beim Betreiberverein 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. Eine vor Jahren von den Mitgliedern des FC St. Pauli beschlossene Umlage in Höhe eines kleinen Bruchteils der Mitgliederbeiträge hilft, Mietkosten für die Fläche und Büroräume zu finanzieren. (Das Museum ist Mieter der Millerntor-Stadion-Betriebsgesellschaft MSB.)

Jahr für Jahr erwirtschaften die Aktiven von 1910 e.V. einen namhaften sechsstelligen Betrag, um Ausstellungsbau und Gehälter, Infrastruktur und Werbematerialien, Wareneinkauf, Verbrauchsmaterial und, und, und zu bezahlen.

Wie sie das tun? Z.B. über Mitgliedsbeiträge, Spenden, Eintrittsgelder, Weinbar-Umsätze, Merchandising-Verkauf und Stadionführungen. Durch das Einwerben von Fördermitteln (hier gilt ein großer Dank z.B. der AFM und den KIEZHELDEN, aber auch der Aktion Mensch und anderen Stiftungen und Einrichtungen).

Und zunehmend auch über Vermietungen: Nicht in Konkurrenz, sondern in Ergänzung zu den Angeboten des FC St. Pauli könnt Ihr sowohl die 1910-Weinbar im Museumsfoyer als auch die Museumsfläche für Veranstaltungen oder Feiern mieten.

Da inzwischen erhebliche Werte in der Fläche und im Foyer installiert sind, geht das nur mit Servicepersonal von 1910 e.V., und natürlich müssen auch Kosten für Strom, Reinigung, Infrastruktur etc. gegenfinanziert werden. Das war früher, mit leerer Museumsfläche, noch anders, und das müssen wir natürlich in unseren Konditionen berücksichtigen. Sie bleiben trotzdem günstig – und wir freuen uns immer über Anfragen!

Möchtet Ihr mehr wissen? Dann wendet Euch an Britta Hemker (Marketing & Vertrieb 1910 e.V.):

Britta.Hemker@1910-museum.de |  040 / 317 874-209

Außerdem freut sich 1910 e.V. immer über neue Mitglieder. Über 30.000 hat der FC St. Pauli – rund 800 sein „Museumsverein“. Da geht doch noch was?

Infos + Beitritt: www.fcstpauli-museum.de/mitgliedschaft/